Capcom Side Arms Hyper Dyne PCB repair log [02.02.2020]

via Bucht aus Amerika bestellt, war ein risikokauf. mal sehen.

zustand sehr schlecht, angesteckt (achtung jamma nicht capcom standard) und es tut sich nix. na ja clock check, die ist da mit 4mhz aber kein reset und auch sonst nicht viel am laufen. sync sowieso nicht. also cpu mal rausgelötet. war sowieso voll verrostet.

neue cpu rein und siehe da es tut sich was: und zwar ein weißer schirm, aaaaber, coin up music und geräusche sind zu hören, d.h. die cpu und auch das spiel läuft. das ist ein anfang. sync verfolgt. nichts. uj, das wird unter anderem mit einem prom gesteuert. ausgelesen, gott sei dank ok. aber ein ls08 in dessen nähe tot. also ausgetauscht. kein bild, hmm character rom auslesen, oje

das ding tut nichts mehr, also neu gebrannt und sockel auch gleich getauscht:

houston wir haben ein bild. zwar noch keine sprites und kein background aber zumindest ein schritt in die richtige richtung.

lange herumgemessen, ohne und mit video board, kein unterschied. vorgearbeitet bis zum custom am videoboard 86s105 hmm stille am datenbus:

DE0-DE7 (databus) schaut ziemlich fertig aus, kein wirklicher ausschlagt. mal den LS245 getauscht, gleiches verhalten. Momentaner Stand, Custom ist hinüber. ich warte auf einen kollegen aus dem ukvac dann kann ich datenbus am oszi vergleichen.

2becontinued

nach intensiver diskussion im uk-vac forum (danke mugshot) habe ich den fokus wieder auf das cpu board gelegt und doch tatsächlich den verursacher gefunden. dieses PROM

hatte doch glatt keinen guten Kontakt zum Sockel und wurde neu gesockelt und mit dremel blankpoliert an den füßchen

danach waren die sprites noch ziemlich mies was mich wieder auf das video-board führte wo ich diese beiden rams als fehlerhaft fand:

Ende Gut alles Gut. noch neue Plastikbeinchen angeschraubt, ab in eine gute verpackung. vielleicht verkauf ich das game mal, wer weiß 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.